Angepasst an Ihre momentanen Probleme, Bedürfnisse oder Wünsche ist es oft sinnvoll, mit Ihnen gemeinsam eine Kombination verschiedener Behandlungen zusammenzustellen, damit Sie sich schnellstmöglich besser fühlen.

Dazu halten wir ein breit gefächertes Angebot an physiotherapeutischen Maßnahmen für Sie bereit. Wir bieten verbindliche Termine und in der Regel die Behandlung durch ein und dieselbe Therapeutin über eine Behandlungsdauer hinweg.

Um eine entspannte und ruhige Atmosphäre zu schaffen, haben wir separate Einzelbehandlungsräume und einen großen Gymnastikraum. Regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen sorgt für eine gute Qualität unserer Arbeit auf neuestem Stand.Wir führen auch Hausbesuche durch.

Massagen können als Teilbehandlungen (Rücken, Kopf, Gesicht, Schulter, Nacken, Arm, Bein, Hand, Fuß) oder Ganzkörperbehandlung durchgeführt werden. Hierzu werden verschiedene, speziell auf Ihren momentanen Zustand und Zielsetzung ausgewählte Massagegriffe und Techniken angewandt, wie z.B. bei:

  • Schmerzen
  • Bewegungseinschränkungen
  • zur Entspannung

Schröpfen Sog. Schröpfgläser werden direkt mittels Unterdruck auf die Haut aufgesetzt mit dem Hintergrund, eine Ab- bzw. Ausleitung von Schadstoffen über die Haut zu erreichen. Durch den Sog auf die Haut erfolgt eine Weitung der Blutgefäße und somit eine verstärkte Durchblutung, was zu einer Lockerung der Muskulatur verhilft und zu tiefer Enspannung führt. Sie können auch für eine Schröpfmassage eingesetzt werden.

Schlingentisch ist ein Therapiehilfsmittel, welches dem Therapeuten ermöglicht, Behandlungen unter teilweiser Wegnahme des Eigengewichtes des Patienten bzw. einzelner betroffener Körperabschnitte durchzuführen. Hierbei werden, abhängig von Diagnose und therapeutischer Zielsetzung, Aufhängungen dieser Körperabschnitte mit an Seilschnüren aufgehängten Schlingen im Schlingentisch vorgenommen.

Atemtherapie Atmen ist ein unbewusster Vorgang. Erst bei übergroßer Freude, bei seelischer Bedrängnis, wenn wir uns erschrecken, bemerken wir zuweilen unseren veränderten Atem. Spätestens bei zu großer Anstrengung wird uns bewusst, wie wichtig der Atemvorgang für unser Wohlbefinden ist. In der Atemtherapie lernt man, den natürlichen Atemablauf zu erspüren. Dies erleichtert die Wahrnehmung der Gefühle. Mit der Erfahrbarkeit eines natürlichen Atemrhythmus ist es mˆglich, wieder Anschluß an ursprüngliche Lebendigkeit zu bekommen. Die Atemtherapie ist im Besonderen auch nach Rippenfrakturen eine sinnvolle Maflnahme, um Komplikationen, wie einer Lungenentzündung vorzubeugen.

Brand Logo 20px Marnitztherapie Diese Therapieform (nach Dr. med. Marnitz) beinhaltet neben spezifischen Weichteiltechniken auch Dehnungsübungen und spezielle Mobilisationen. Ziel ist eine lokale Detonisierung und Schmerzlinderung, sowie übergreifende reflektorische Veränderungen. Sie ist einsetzbar bei: statischen und muskulären Problemen des Bewegungsapparates, im Besonderen bei Lymphödempatienten, da bei dieser Patientengruppe einige physiotherapeutische Massnahmen nicht durchgeführt werden dürfen, wie beispielsweise Klassische Massagen oder jede Form der Wärmetherapie. Diese Therapieformen gehen mit einer stärkeren Erwärmung und einem damit verbundenem Anstieg der lymphpflichtigen Lasten einher.

Brand Logo 20px Shiatsu/AkupressurIn der traditionellen chinesischen Heilkunde geht man vom Vorhandensein des Ki (Lebensenergie) aus, welches in den Leitbahnen (Meridianen) des Menschen fliesst. Nach chinesischem Verständnis ist alles Unwohlsein und alle Krankheiten auf einen gehinderten, blockierten oder mangelnden Fluss des Ki zurückzuführen. Ziel ist es, einen freien Fluss von Ki wiederzuerlangen. Beim Shiatsu werden neben der Druckausübung auf den Meridianen unter Zuhilfenahme von Fingern, Händen, Unterarmen, Ellenbogen, Knien, und Füßen zusätzlich Dehnungen, Knetungen, Mobilisationen und Rotationen durchgeführt.

Brand Logo 20pxKrankengymnastik/Manuelle TherapieDie Krankengymnastik ist eine individuell auf Sie und Ihre aktuellen Bedürfnisse abgestimmte Einzelbehandlung. Sie ist einsetzbar bei chirurgischen, orthopädischen,neurologischen, gynäkologischen und inneren Krankheitsbildern und Beschwerden, z. B.:

  • vor und nach Operationen
  • nach Unfällen
  • bei degenerativen Veränderungen
  • bei Schmerzen
  • bei Haltungsstörungen
  • und Haltungsinsuffizienzen

Die Krankengymnastik ist auch im Schlingentisch durchführbar. Die manuelle Therapie dient der Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparats (Gelenke, Muskeln und Nerven). Sie ist der von Physiotherapeuten/ Masseuren mit einer speziellen Weiterbildung durchgeführte Teil der Manuellen Medizin. Sie beinhaltet Untersuchung und Behandlungstechniken Wikipedia.

Brand Logo 20pxCranio-Sacrale Therapie ist eine sehr feine und tiefgehende Körperarbeit, die mit äusserst wenig Druck an Knochen, Membranen und Geweben ausgeführt wird. Diese Therapie wirkt manuell und energetisch ausgleichend auf das schützende und nährende Pulssystem der Hirn - und Rückenmarks-flüssigkeit ein, welches unser Gehirn und Zentralnervensystem umgibt.Die Cranio-Sacrale Therapie eignet sich u.a. bei:

  • Kopf-, Nacken-, Rückenschmerzen
  • Migräne
  • Sehstöhrungen
  • Tinnitus
  • Kiefergelenksbeschwerden

Brand Logo 20pxManuelle Lymphdrainage ist eine sanfte und beruhigende Massage. Sie ist eine Methode zur manuellen Förderung des Abflusses von Lymphe. Einsetzbar ist sie beispielsweise bei:

  • Lymphödemen jeglicher Art
  • Phlebolymphostatischen Ödemen
  • Lipödemen
  • Ödemen, die nach Unfällen oder Operationen auftreten
  • Mb. Sudeck
  • Krebsnachsorge

Brand Logo 20pxUltraschalltherapie ist ein Teilbereich der Physikalischen Therapie bzw. der Elektrotherapie und beschreibt ein medizinisches Verfahren zur Schmerzlinderung und Unterstützung von Selbstheilungsprozessen mittels Ultraschall. Wikipedia

Brand Logo 20pxHeisse Rolle ist die gezielte Wärmeapplikation in Verbindung mit gleichzeitigen Massageeffekten. Die Heisse Rolle ist eine Rolle aus zwei oder mehr Handtüchern, die trichterförmig aufgerollt und dann mit heissem Wasser durchtränkt werden

Anmeldung Praxis Sadek